fbpx
  • Super User
  • Aktuelles 2019/20

HAK Wörgl im Volunteer-Team bei den Winter World Masters Games 2020 in Innsbruck

Volunteer Team HAK Wörgl25 Schüler/innen der 4CK Sport- und Eventmanagement-Klasse der BHAK Wörgl waren gemeinsam mit ihren Professoren Mag. Christoph Erb und Mag. Christian Mitterer bei den Winter World Masters Games 2020 (WWMG) vom 13. bis 17. Jänner 2020 in Innsbruck im Einsatz. Dabei konnten die Schüler das theoretische Wissen erfolgreich in die Praxis umsetzen. Sie arbeiteten in einem Team aus 450 Volunteers mit und sorgten für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.
Ihr Einsatzbereich: Akkreditierung der Athleten, Marketingaktivitäten, Venue Management und tatkräftige Unterstützung bei der Austragung der Wettbewerbe vor Ort (am Patscherkofel und in Innsbruck bei der Olympiaworld) sowie bei Ceremonies/Preisverteilungen.

Was sind die WWMG? Es ist das weltweit größte Wintersport-Festival für Ü30-Jährige. Die Wettkämpfe wurden in enger Kooperation des Organisationskomitees der innsbruck-tirol sports GmbH mit erfahrenen Sportpartnern umgesetzt. Die IMGA, der Dachverband dieser Multisportveranstaltung, ist vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannt und richtet sich an erwachsene Sportler aus der ganzen Welt.

Mehr als 3.000 Athleten reisten nach Tirol, um sich getreu den Olympischen Werten - Leistung, Freundschaft und Respekt - in den 12 Sportarten Ski Alpin, Biathlon, Langlauf, Skispringen, Nordische Kombination, Ski Orientierungslauf, Skibergsteigen, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Short Track, Eishockey und Curling zu messen.

Das Besondere daran: Hobbyathleten hatten die einzigartige Chance, gemeinsam mit ehemaligen Sportstars an den Start zu gehen. Ihr Motto: „Dabei sein ist alles!“

Innsbruck war erstmals Host City der WWMG. Nach den Austragungsorten Bled 2010 und Quebec 2015 war Innsbruck somit die dritte Host City der WWMG. Fazit: eine intensive und sehr arbeitsreiche Woche (Einsatzzeit meist von 7:30 bis 17:00 Uhr), auf welche die HAK Schüler/innen gerne zurückblicken und die sie wohl nie mehr vergessen werden. Als Andenken durften sie das gesamte Outfit, das ihnen vor der Veranstaltung im Rahmen der Einkleidung zur Verfügung gestellt wurde, behalten.