• Super User
  • Aktuelles 2018/19

Die 3 Klassen konnten an einer Buchlesung der Autorin Judith W. Taschler teilzunehmen.

Buchlesung_GruppenfotoAm 11.03.2019 hatten wir – die SchülerInnen der 3BK, 3DK und 4DK – die spannende Gelegenheit, an einer Buchlesung der Innsbrucker Autorin Judith W. Taschler teilzunehmen. Im Vorfeld hatten die 3BK und 4DK bereits ihren Debütroman „Sommer wie Winter“ gelesen.

Nachdem wir uns im Mehrzweckraum versammelt hatten, stellte sich die Autorin kurz vor und lieferte uns einige persönliche Details zu ihrem Leben und ihrer Karriere. Rasch begann dann aber auch die eigentliche Lesung aus ihrem Buch „Sommer wie Winter“, von dem uns Frau Taschler zwei Kapitel präsentierte. Passagen eines Buches von der Person vorgelesen zu bekommen, die es auch verfasst hat, war eine interessante Erfahrung.

Danach begann der zweite, etwas längere Teil des Vortrages: Eine Frage-und-Antwort-Runde. Hierbei wurden zu Beginn einige Fragen zu Frau Taschlers Werken gestellt, und die Autorin gewährte uns einen Einblick in ihren neuesten Roman „Das Geburtstagsfest“ sowie ihr Buch „Die Deutschlehrerin“, welches bald als Theaterstück aufgeführt wird (Landestheater Innsbruck). Frau Taschler erklärte uns, wie sie auf Buchideen kommt und klärte auch einige Parallelen aus ihrem eigenen Leben auf. Ein weiterer interessanter Punkt betraf dann den Weg von der Idee bis zum fertigen Buch. Außerdem ging es um verschiedene Verlage und deren Vorzüge, die Möglichkeiten des Selbstverlags sowie die finanzielle Situation freiberuflicher AutorInnen.

Insgesamt war diese Lesung mit der dazugehörigen Frage-und-Antwort-Runde äußerst interessant. Viele Fragen wurden beantwortet und wir bekamen einen sehr guten Einblick, wie es ist, als SchriftstellerIn zu leben.

Wir bedanken uns bei der sympathischen Autorin Judith Taschler für ihr Kommen und auch ihre Offenheit gegenüber allen Fragen, was sicher nicht selbstverständlich ist. Außerdem möchten wir uns bei Frau Mag. Doris Pfandl für die Organisation dieses Events sowie bei Frau Mag. Berta Gufler für die Herstellung des Kontakts zur Autorin bedanken.

Sarah Schwitzer und Jakob Osl, 3BK